Sie sind hier: a.k.demie / Gewaltfreie Kommunikation
Samstag, 23. September 2017

Gewaltfreie Kommunikation


Bei Konflikten im zwischenmenschlichen Miteinander entstehen natürlicherweise Gefühle wie Ärger oder Frust.
Im Prozess der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg werden die Ursachen des Konfliktes transparent gemacht.
Indem Sie Ihren Ärger „gewaltfrei„ ausdrücken, erhöhen Sie die Chance, verstanden zu werden und das zu erhalten, was Sie brauchen.
Durch die bewusstere Art zu reden und zuzuhören erleben Sie eine respektvolle und einfühlsame Form von Aufmerksamkeit sich selbst und anderen gegenüber.
In dem Erleben ernst genommen zu werden, reduzieren sich Widerstände und Abwehrreaktionen, so dass eine Klärung des Konfliktes ermöglicht werden kann.

In Trainings oder Ausbildungen zur Gewaltfreien Kommunikation lernen Sie
- Ihre eigenen Bedürfnisse konstruktiv zu vermitteln
- durch empathisches Zuhören die Beweggründe der    anderen Person zu verstehen, um gemeinsam    Lösungen zu entwickeln, mit der beide zufrieden sind
- selbstbewusster und gelassener die eigenen Ziele zu    vertreten
- eigenständig schwierige Gespräche konstruktiv zu   führen und Konflikte selbständig zu lösen


Gewaltfreie Kommunikation